1 Erziehung zu Toleranz

1.1 Wir wollen an unserer Grundschule in Moschendorf allen Menschen respektvoll, rücksichtsvoll und freundlich begegnen :

Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens und der

Anerkennung

freundlicher und höflicher Umgangston

auf Benehmen und Disziplin achten

verbindliche Verhaltensregeln aufstellen

Humor als wichtige Voraussetzung für eine stressfreie Lernatmosphäre

Übernahme von Verantwortung

Gesprächskreise

gemeinsamer Unterricht und Unternehmungen mit den Kooperationsklassen

 

1.2 Wir sind eine Schule, die verschiedene Religionen und Kulturen achtet:

gemeinsame Feste feiern

Ethikunterricht in allen Jahrgangsstufen

ökumenische Gottesdienste in der Auferstehungs- und Ottokirche

Besuch der Moschee und Synagoge

ständige Einbeziehung ausländischer Eltern, auch solcher, deren Kinder unsere Grundschule bereits verlassen haben

gemeinsamer, auch besinnlicher und religiöser Morgenkreis der Klassen 1 und 2

 

1.3 Wir bemühen uns, ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen :

Wertschätzen der erbrachten Leistung

individuelle Förderung in den Bereichen Lernen und Verhalten

Motivierung, vorhandene Schwächen auszugleichen und Stärken zu betonen

1.4 An unserer Schule legen wir großen Wert auf  Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl

gemeinsames Frühstück mit unterschiedlichen Themen

Aufbau eines Flaggenparkes im Schulhof

gemeinsame Feste mit den Eltern : Sommerfest,

Herbstfest, ökumenische Weihnachtsfeier, Theateraufführungen, Schulfasching, Maifeier der Moschendorfer Vereine und der Schule, Sportfest, Einschulungsfeier

Geburtstagsfeiern in den einzelnen Klassen

regelmäßige Schullandheimaufenthalte in Weißenstadt, Steinbach und im Erzgebirge

Wanderungen und Radtouren

„Wochen ohne Klassenzimmer" als Moschendorfer „Erfindung"